2017 öffnete das neue Schwimmbad von Ferienpark De Krim, im niederländischen Städtchen De Cocksdorp auf der Insel Texel gelegen, seine Pforten. Genau zehn Monate vorher war mit den Abbrucharbeiten am alten Schwimmbad begonnen worden. Für De Krim war Fakt, dass das Bad noch vor den Sommerferien, die die Hauptsaison einläuteten, fertiggestellt sein musste. Und so setzten WaterVision, De Krim und alle anderen Beteiligten alle Hebel in Bewegung, um in kürzester Zeit eine unvergleichliche Atmosphäre zu schaffen. Mit sagenhaftem Erfolg!

 

Banner de Krim 960x360

 

krim zbb 310x160Schwimmbad des Jahres!

Der Schwimmbadbranchentag 2017 endete mit der Überreichung des „Schwimmbadbranche Award 2017“: einem goldenen Seepferdchen. Mehr als 150 Einrichtungen hatten sich an der Wahl beteiligt. Die Gewinner wurden anhand einer unabhängigen Verbraucherstudie unter den Gästen der teilnehmenden Schwimmbäder ermittelt. Auf einem Fragebogen konnten die Gäste die unterschiedlichen Aspekte eines Schwimmbads bewerten. Insgesamt wurden 5.000 Beurteilungen abgegeben. Für die Bewertung war die Gesamtnote eines Bads entscheidend. Das Schwimmbad im Ferienpark De Krim siegte in der Kategorie „Schwimmbad in Ferienpark, Fitnesseinrichtung, Sauna oder Hotel“. 

Das neue Schwimmbad von De Krim erhielt hervorragende Bewertungen. Vor allem der Komfort, die allgemeine Atmosphäre und die Freundlichkeit der Mitarbeiter erreichten hohe Punktzahlen. Frank de Laat, Betriebsleiter des Schwimmbads, zeigte sich darüber hocherfreut:

“Besonders schön ist, dass das neue Schwimmbad seine Pforten erst vor wenigen Monaten geöffnet und schon einen Preis gewonnen hat!“
- Frank de Laat, Betriebsleiter von De Krim, Texel

Für De Krim kam die Wahl zu einem günstigen Zeitpunkt. De Laat: “Wir erfahren so noch mehr darüber, wie unser neues Schwimmbad bei den Gästen ankommt. Es ist toll, dass man so zufrieden mit uns ist. Unser Preis, das goldene Seepferdchen, wird auf jeden Fall einen Ehrenplatz erhalten.“

WaterVision malt mit Licht

Das neue Schwimmbad ist in jeder Hinsicht neu. So bietet es jede Menge Wasserspaß mit u.a. drei Wasserrutschen, einer Wildwasserbahn und einem “Indor-Spritzpark” für die Kleinen, natürlich alles im Texel-Stil. Der Schwimmbadbau erfolgte nach einem modernen, nachhaltigen und umweltbewussten Konzept. Hinter den Kulissen garantiert modernste Technik den bewussten Umgang mit Energie. Die Leuchten und Scheinwerfer von WaterVision sind zeitlos, sie setzen Akzente und tauchen die Szenerie über und unter Wasser in atemberaubend schönes Licht. WaterVision Leuchtmittel zählen zur innovativsten und energiesparendsten Beleuchtung, die im Augenblick erhältlich ist. 

WaterVision bietet maximale Flexibilität

In der Bauphase konnte es vorkommen, dass Objekte noch im letzen Moment verändert wurden oder einen anderen Standort erhielten. Um auf die spontanen Veränderungen ebenso spontan reagieren zu können, arbeitete WaterVision bei den Leuchtmitteln über Wasser mit einem einzigartigen, universellen Konzept: alles Licht kommt von hoch oben aus den Säulen. Durch das geschickte Zusammenspiel von Spot- und Flutlicht brauchte(n) das Licht erst im letzten Moment konfiguriert und Lichtatmosphäre und Lichtstärke eingestellt zu werden. Mühelos erreicht das Licht nun alle zu beleuchtende Objekt, sorgen breitstrahlende Flutlichter für die gleichmäßige Beleuchtung großer Oberflächen und lenken Spotlichter die Aufmerksamkeit auf Objekte und Laufwege. Das Ergebnis ist ein perfekt beleuchteter Raum!

“Die Beteiligten haben in den letzten Monaten alles gegeben, um die Deadline einzuhalten.“
- Iwan Groothuis, Leiter von De Krim, Texel

Kombiniert mit der Unterwasserbeleuchtung der Becken und dem Tageslicht, das über die seitlichen Fensterflächen hereinfällt, entsteht hier eine besonders harmonische Atmosphäre. Nicht zuletzt diesem besonderen Konzept ist es zu verdanken, dass WaterVision die vorgegebene Deadline überhaupt einhalten konnte. Als Menno Siebinga am Eröffnungstag zusammen mit seinen Kindern die Familienrutsche hinunterglitt und damit das Bad eröffnete, konnte ihnen jeder zujubeln (oder sich zufrieden auf die Schulter klopfen). Nur wenige Monate später wurde De Krim zum „Schwimmbad des Jahres 2017“ gekürt. Herzlichen Glückwunsch!

Fotos und Quellen: WaterVision, ZwembadBranche, krim.nl, Noordhollands Dagblad, Texelse Courant.